8+3

Foto: © Steffen Malter
Foto: © Steffen Malter

Über uns

Wir sind ein im Auftrag des Jobcenters Kiel gefördertes Arbeitsprojekt. Im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten gemäß §16d nach dem Sozialgesetzbuch II bieten wir die Möglichkeit der praktischen Arbeitserfahrung im kreativ/handwerklichen Bereich mit Mehraufwandsentschä-

digung.

Weiterhin arbeiten wir eng mit der Förde VHS (ehemals das Kulturamt der Landeshauptstadt Kiel) zusammen und beteiligen uns mit unserem Arbeitsprojekt an der Spiellinie, Europas größtem Kinderfest, der Kieler Woche.

 

Zielgruppe

Durch das Jobcenter Kiel zugewiesen, richtet sich unser Angebot an Jugendliche und junge Heranwachsende im Alter von 16-25 Jahren, sowie erwerbslose Erwachsene mit multiplen Problemlagen. 

 

Ziele des Projektes

Das primäre Ziel unseres Projektes ist die Verbesserung der beruflichen und schulischen Perspektiven. Wir möchten die Teilnehmer_innen in ihrer Individualität stärken und in ihrem Bestreben zu einer eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Lebensweise begleiten und unter-

stützen.

 

Schwerpunkte unserer Arbeit :

 

  • Hilfestellung bei der Verbesserung konfliktbeladener Lebensbereiche,
     
  • Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, die einer Integration in den ersten Arbeitsmarkt entgegen stehen,

 

  • Vermittlung von Fähigkeiten für eigenverant- wortliches und gesellschaftsfähiges Handeln,

 

  • Aufbau einer Alltagsstruktur,
     
  • Vermittlung von handwerklichen Grundkenntnissen,
     
  • Netzwerkarbeit,
     
  • ressourcenorientier und  individuelle Aufgabenver-    teilung im kreativen und hand-
    werklichen Bereich,

 

  • Entgegenwirken von Arbeitsentwöhnung.

 

Angebote des Projekts

Neben der Herstellung einer Alltagsstruktur und der Heranführung an Arbeit, bieten wir den Teilnehmer_innen die Möglichkeit durch sportliche Aktivitäten (Fußball, Boxen) grundlegende Kompetenzen wie Verantwortungsbewusst-

sein, Disziplin, Einhalten von Regeln, sportliche Fairness und Geduld zu erlernen.

 

Dies leisten wir primär durch ein regelmäßiges Training im Boxsportclub Kiel & Boxen KJHV. Durchgeführt durch einen professionellen Boxtrainer, wird das Training zusätzlich durch einen Sozialpädagogen begleitet.

 

Das Boxtraining trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei und stärkt das Selbstvertrauen. Durch die Steigerung der körperlichen Fitness und die Erfahrung des konstruktiven Einsatzes des Körpers, werden deeskalierende Verhaltensregeln erprobt.

 

Das Boxprojekt ist sowohl als Sozial- und Kompetenztrai-

ning eine gewaltpräventive Maßnahme, als auch eine Vermittlung alternativer und förderlicher Freizeitgestal-

tung.

 

Darüber hinaus bieten wir einmal wöchentlich, als Alternative zu den handwerklichen Arbeiten in der Werkstatt, ein angeleitetes Graffiti-Projekt an, in dem die Teilnehmer_innen ihr kreatives Potential entfalten und ihre Konzentration stärken können. Zudem weisen wir ein großes Gartengrundstück vor, in dem die  Teilnehmenden gärtnerische Fähigkeiten erwerben können.

 

in Kooperation mit dem Jobcenter Kiel.

 

Kontaktdaten

8 + 3

Hamburger Chaussee 32

24113 Kiel

 

Ansprechpartnerin

Anke Bunt

Tel.: 0431-908 85 37

E-Mail: a.bunt@kjhvmail.de